piwik-script

Intern
  • Forschungsstelle auf dem Campus Hubland Nord, Außenansicht
  • Bildarchiv der Forschungsstelle
Forschungsstelle Deutscher Orden

„Akkon – Venedig – Marienburg. Mobilität und Immobilität im Deutschen Orden“

30.10.2018

Tagung der Internationalen Historischen Kommission zur Erforschung des Deutschen Ordens in Venedig, 8. Oktober 2018 bis 10. Oktober 2018

Gruppenfoto der Tagungsteilnehmer auf der Terasse des Deutschen Studienzentrums Venedig Palazzo Barbarigo della Terrazza

Gruppenfoto der Tagungsteilnehmer auf der Terasse des Deutschen Studienzentrums Venedig Palazzo Barbarigo della Terrazza

Der Deutsche Orden war, wie Templer und Johanniter, ebenfalls im Mittelmeerraum und dem nördlichen Europa begütert. Venedig war dabei vor allem nach dem Verlust des Hl. Landes für den Orden von größter Bedeutung, da er hier bis zu seiner Umsiedelung auf die Marienburg in Polen (1309) seinen vorläufigen Hauptsitz nahm. In Venedig war er bereits seit 1258 im Bereich der heutigen Kirche S. Maria della Salute (Isola della dogana) begütert, so dass eine entsprechende Niederlassung problemlos möglich war.

Die Tagung der Internationalen Historischen Kommission machte es sich zur Aufgabe, der Frage nach Mobilität und Immobilität innerhalb des Ordens auf den Grund zu gehen. Insgesamt 13 Vorträge befassten sich mit den Themenbereichen der äußeren und inneren Mobilität, der Kommunikation des Ordens sowie die Rolle der Ordensniederlassung in Venedig und deren Einbettung in die Strukturen der Stadt.

Auch die Forschungsstelle Deutscher Orden der Universität Würzburg, durfte einen kleinen Beitrag zur Tagung leisten. Dieser lockerte die Themenstellung etwas auf. Frau Dr. Katharina Kemmer als Vertreterin der Forschungsstelle stellte ihr aktuelles Forschungsprojekt „Siegelcorpus Deutscher Orden“ sowie den derzeitigen Arbeitsstand vor. Ziel des Projekts ist die Erfassung und Aufarbeitung von einigen tausend Siegeln des Deutschen Ordens, die zu gegebener Zeit mittels einer Datenbank der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen. Das Projekt wurde mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen, vielfach wurden weiterführende Hinweise gegeben und unterstützende Maßnahmen angeboten oder zugesagt.

Die thematisch vielfältigen Themen trugen zusammen mit den beiden Tagungsorten „Deutsches Studienzentrum Venedig, Palazzo Barbarigo della Terrazza“ und dem „Istituto Veneto die Scienze, Lettere ed Arti“ zu einer angenehmen Atmosphäre und einem vollen Tagungserfolg bei.

Weitere Bilder

Von Dr. Katharina Kemmer

Zurück

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Kontakt

Forschungsstelle Deutscher Orden
Oswald-Külpe Weg 74
Campus Hubland Nord
97074 Würzburg

Suche Ansprechpartner

Hubland Nord, Geb. 74
Hubland Nord, Geb. 74